Heimatverein Gundheim

Weinwinkel im Wonnegau

Der Heimatverein in Gundheim feiert stolz sein 50jähriges Jubiläum

Mit sehr viel Anklang feierte der Heimatverein unter dem Motto 'unsere Kultur - meine Heimat' am vergangenen Wochenende sein 50-jähriges Jubiläum. Aufgelockert wurde das Programm, in dessen Mittelpunkt die Ehrung vieler verdienter Mitglieder stand, durch Gesang, Tanz und Musik.

Die Darbietungen kamen vom Gesangsverein Gundheim, der Tanzgruppe 'Ping-Pongs' des TSV-Gundheim unter der Leitung von Jasmin und Carolin Kissel und den beiden Instrumentalisten Lea Fries und Lea Bleicher aus Flörsheim-Dalsheim.

Die Grußworte und Gratulationen der Ehrengäste von der Verbandsgemeinde, der Ortsgemeinde, und den Ortsvereinen zeigen, dass der Heimatverein im Mittelpunkt der Gesellschaft steht. So fand auch Verbandsbürgermeister Walter Wagner trotz seines jetzt noch volleren Terminkalenders Zeit für einen Besuch und seine Grußworte zeigten das die Vereinsarbeit ein Schwerpunkt auch der neuen Verbandsgemeinde bildet.
In sehr guter Erinnerung bleiben auch die Grußworte von Ortsbürgermeister Dieter Gutzler, um so mehr, als wir vom HVG den Anlass für seine erste öffentliche Amsthandlung bieten konnten.
Interessante Beiträge drehten sich um das Motto, und die Gäste erfuhren viel Wissenswertes, insbesondere durch den Beitrag der Kultur- und Weinbotschafterin Helmtrud Schäfer. Insbesorndere einige Gundheimer 'Grossfamilien' mit durchaus schon langer Tradition in Rheinhessen erfuhren Neues über die Herkunft der eigenen Familien und das man den Gundemern nachsagt, Querulanten zu sein und wenig Obrigkeitshörigkeit zeigt. So sei es.
Abgerundet wurden die Vorträge durch einen 'Jahresbericht' von Hans-Joachim Nußbaum, der die vielfältigen Aktivitäten des HVG einmal auf einer anderen Art präsentierte. Denkwürdig bleibt die Verwandlung des Hackklotztes aus dem Museum zuerst als Holzhackklotz, dann als Hauunterlage für das Federvieh (inlusive Gummihuhn) und die letztliche Funktion als Designertisch für seinen Vortrag mit Rotweinglas samt Inhalt.
Die Ansprache des ersten Vorsitzenden Udo Oelgeschäger drehte sich auch um die Frage, ob Heimatvereine als solche in der heutigen Zeit nicht zu angestaubt sind. Aber alleine die Aufzählung der in den letzten zehn Jahren durchgeführten Aktionen und Änderungen zeigen ein ganz anderes Bild. Heimatvereine sind nicht angestaubt, sondern wichtiger und lebendiger Bestandteil mitten in unserer Gesellschaft.
Der Heimatverein in Gundheim blickt voller Stolz auf seine Vergangenheit und Herkunft und freut sich auf die Zukunft, auf die nächsten 50 Jahre, auf 'Kultur und Heimat im Wandel der Zeit'.

Wir danken allen Helfern, Spendern und Gönnern, die zu diesem erfolgreichen Fest beigetragen haben.

  • 50Jahre_HVG_01
  • 50Jahre_HVG_02
  • 50Jahre_HVG_03
  • 50Jahre_HVG_04
  • 50Jahre_HVG_05
  • 50Jahre_HVG_06
  • 50Jahre_HVG_07
  • 50Jahre_HVG_08
  • 50Jahre_HVG_09